Diba Fonds

Diba-Fonds

Warrants Nur das direkte Depot wird von der ING DiBa angeboten. Bei der Fondsauswahl hat man mit der DiBa die Wahl zwischen vielen guten Fonds ohne Ausgabeaufschlag zu wählen, z. Diese Fondsplattform wird von der vwd GmbH zur Verfügung gestellt.

ING Diba wird in Zukunft eigene ETF-Portfolios anbieten| Gesellschaft| 16.11.2017

Neben der Zusammenarbeit mit dem Online-Vermögensverwalter Scalable wird ING-Diba ihren Kundinnen und Kunde ein Portfolio mit Exchange Traded Index Funds (ETFs) anbieten. Die holländische Muttergesellschaft der direkten Bank, ING Global Index Portfolio, hat zu diesem Zweck Asset Management Fund of Funds aufgelegt. ING-Chefstratege Bob Homan wird die Vermögensverwaltungsportfolios verwalten. Der Fonds investiert in Aktien-, Staats- und Industrieanleihen.

Die Fondsleitung selektiert auch börsengehandelte Fonds, die ihren Aktienindex nachbilden. So sind die Sicherheiten des Countdowns im Fonds und keine Absicherungen. Ein weiteres Kriterium sind niedrige Betriebskosten und hohe Verfügbarkeit. Für alle drei Alternativen betragen die Anschaffungskosten (TER) 1,35 Prozentpunkte pro Jahr.

ING-Diba: Robot darf Kundschaft unterstützen

Sie wird in der Lage sein, automatisiert Gelder zwischen den einzelnen Fonds zu transferieren und wird bald eine Mrd. aufbringen. Als erstes großes Kreditinstitut kooperiert die ING-Diba mit einem Digital Asset Manager. Bei der Auswahl wurde auf das skalierbare Kapital gesetzt. Mit einem betreuten Kundenvermögen von 340 Mio. EUR zählt das Münchener Start-up zum Marktleader im noch jungen Bereich der Robo Advisors.

ING-Diba will mit diesem neuen Übernahmeangebot vor allem die acht Milliarden Kundinnen und -kundinnen, die ihre Sparguthaben auf Tagesgeldern mit kaum Zins zur Verfügung haben, mit Ausnahme von Wertpapieren bedienen. Es wird angestrebt, dass innerhalb der ersten zwölf Monaten eine Mrd. EUR im Digital Asset Management eintrifft. Angesichts der 120 Mrd. EUR auf den Bankkonten - vor allem, wenn man bedenkt, dass weitere 33 Mrd. EUR auf den Depots sind - ist dies nicht viel, aber es wäre ein Anreiz für die noch in den Kinderschuhen steckenden Formen der Investition in Deutschland.

Beim Digital Asset Management, wie es von Scalable, aber auch von anderen Anbietern wie z. B. White Box oder Quarion geboten wird, muss ein Kundin oder Selbständiger am eigenen Leib über Anlageziele und Risikobereitschaft Auskunft geben, woraufhin ihm ein geeignetes Depot mit preiswerten Indexportfonds, so genannten Treuhandfonds, zugeteilt wird. Scalable hat 23 Risikoklassen, ein Depot umfasst bis zu 14 Treuhandfonds, die die Anlagekategorien Aktie, Anleihe und Rohstoff repräsentieren.

ING-Diba Kunden müssen einen separaten Kontrakt mit Skalierbar eingehen, sind aber nicht verpflichtet, personenbezogene Angaben zu machen oder einen Identitätsnachweis zu erbringen. Darüber hinaus kann die Historie des Wertpapierdepots über die Online-Kanäle der Hausbank verfolgt werden. Der Mindestbetrag für die Investition liegt bei 10.000 E. Hiervon gehen 0,42 %-Punkte an die Nationalbank, 0,33 %-Punkte an Skalierbar und der restliche Teil an die ETF-Anbieter.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum