Dkb Kreditkarte Bezahlen

Die Dkb Kreditkartenzahlung

Die DKB-Cash sowie die entsprechende DKB VISA-Kreditkarte sind dauerhaft frei von Jahresgebühren. Wenn Sie mit Ihrer Kreditkarte bezahlen, wird das Geld erst am Ende des jeweiligen Abrechnungszeitraums von Ihrem Konto abgebucht. Heute sind Kreditkarten mehr als nur ein bargeldloses Zahlungsmittel. Da sie als Vollkreditkarte aufgebaut ist, können Zahlungen an Millionen von Händlern und Dienstleistern weltweit erfolgen. Die Visa-Kreditkarte der DKB ermöglicht bargeldloses Bezahlen mit PIN, Unterschrift oder kontaktlos weltweit.

Kreditkarte - Bezahlung im Voraus

Bei einem Kunden an der Kaufabwicklung, der sagt: "Ich habe es richtig gemacht", brechen einige der Kunden in der Warteschlange drinnen zusammen. "Es wird noch kürzer - in weniger als einer Minute - sein, wenn die Einkäufer die Kunststoffkarte nur vor den Leser halten und nicht mehr stecken müssen", sagt Cornelia Schulz, Pressesprecherin der DWK.

Aber auch das kontaktlose Bezahlen hat seine Nachteile. Berührungsloses Bezahlen - wie funktioniert das? Die NFC-Technologie macht es möglich, im Voraus mit der Kreditkarte zu bezahlen - sei es mit Girocard (ec-Karte) oder Kreditkarte. Als Dankeschön bekommt die Visitenkarte einen kleinen goldfarbenen Baustein, der die für die Zahlung notwendigen Informationen aufnimmt. Mit einer Mini-Antenne überträgt der Baustein diese Informationen per Funkspruch.

Der Empfang und die Dekodierung der kabellos übertragenen Informationen kann nur von speziellen Lesegeräten erfolgen. Nach der Eingabe des Betrages durch den Kassenbediener gibt der Leser an, wie viel der Kundin zu zahlen ist. In einem maximalen Abstandsmaß von vier Zentimetern nimmt der Kundin /Kunde seine Kunststoffkarte vor den Leser. Kurze Zeit später signalisiert ein optisch oder akustisch, dass die Zahlung erfolgreich war.

Das, was der Kundin nicht einfällt: Nach Erhalt der Kartendaten durch den Leser wird die Bezahlung wie gewohnt im Hintergund an die Kundenbank übermittelt, das Guthaben wird seinem Account abgebucht und dem Merchant gutzuschreiben. Nein. Das berührungslose Bezahlen steckt in Deutschland noch in den Kinderschuhen. "Acht Großhändler und mehr als 50 Einzelhändler mit 400 Niederlassungen nehmen die berührungslose Bezahlung unter dem Markennamen Pirogo an.

Die Kreditkartenanbieter Mastercard und Visum nutzen die neue Technologie ebenfalls. In Deutschland können mehr als 1,3 Mio. Tickets für das berührungslose Bezahlen verwendet werden, weltweit rund 100 Mio.. Bei kleinen Einkäufen bietet das berührungslose Bezahlen Vorteile: die Tageszeitung, die Snackbar, das Taxiservice, die Praline oder das Fahrschein für den öffentlichen Personennahverkehr.

Bei der " Bargeldabwicklung " wie der Beschaffung von Coins müssen sie etwa 1 Prozent pro Stück Euroumsatz ausgeben. Berührungsloses Bezahlen schafft mehr Klarheit, zum Beispiel für Taxis und Tankstellenpächter. Überall dort, wo viele Menschen in kürzester Zeit bezahlen wollen, profitieren die meisten Menschen von der neuen Technologie: Die Halbzeitpause von Fußballspielen bietet ihnen schnelle Drinks, und die Bratwürste oder Cafeteria-Essen sind noch nicht abgekühlt, wenn man für sie zahlt.

Sind kontaktlose Zahlungen überhaupt unbedenklich? Sie ist so zuverlässig wie herkömmliche Kreditkartenzahlungen. Das ARD-Magazin Reportage hat gezeigt, dass es mit einem vorprogrammierten Mobiltelefon möglich ist, die Kartennummer und das Verfallsdatum einer ausländischen Kreditkarte zu lesen, ohne dass der Eigentümer es merkt. Sie hatte die Geldbörse mit der Visitenkarte in der Tasche.

Allerdings können Missbraucher nur mit den Informationen im Netz von Händlern shoppen, die nicht die vorgegebenen Sicherheitsabfragen verwenden, wie z.B. die Prüfsumme von der Rückseite der Karte oder eine ergänzende Passwortabfrage (3-D sicheres Verfahren). Fällt die Kreditkarte selbst in die falschen Handlanger, kann der Gauner nur kleine Beträge von bis zu 25 EUR ohne PIN oder Unterschrift bezahlen - oft nur bis zu einem von der Hausbank festgelegten Limit.

Allerdings installieren einige Kreditkartenanbieter eine Zufallsabfrage. Selbst bei einem Wert von bis zu 25 EUR ist gelegentlich ein Stift oder eine Unterschrift erforderlich. Bei einem Diebstahl der Girokarte können Räuber bis zu 20 EUR pro Stück bezahlen, allerdings nur bis zu dem Wert, mit dem der Jeton aufgeladen wird. Sie weisen darauf hin, dass Karten und Leser keine persönlichen Angaben übermitteln, sondern nur die Kartennummer, das Verfallsdatum und ein Verschlüsselungsverfahren, das eine einmalig durchzuführende Transaktion erlaubt.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum