Hypothek Vorfälligkeit

Vorzeitige Rückzahlung der Hypothek

Wenn Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung vor Ablauf der Hypothek verkaufen müssen, ist eine Vorfälligkeitsentschädigung fällig, die unter Umständen gegen Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung fällig werden kann. Terminkredit Eine Forward-Hypothek ist ein Festzinssatz für eine Hypothek, der erst zu einem späteren Zeitpunkt ausgezahlt wird. Normalerweise liegt der Zeitraum zwischen der Festsetzung des Zinssatzes und der Rückzahlung der Hypothek bei 12 Monaten. Manche Institute haben die Möglichkeit, 24-36 Kalendermonate im Voraus eine Forward-Hypothek aufzunehmen.

Wie ein solches Forward-Geschäft funktioniert und in welchen Situationen es sich für den Käufer lohnen kann, wird im nachfolgenden Beitrag aufgezeigt. Der Forward kann sowohl für neue als auch für die Erneuerung bestehender Baufinanzierungen verwendet werden. Das Institut, bei dem der Mandant seine Forward-Hypothek erhalten möchte, berechnet ihm in der Regel eine Zinsprämie von 5-60 Basis-Punkten (0,05% - 0,6%), abhängig von der Zeit und Dauer der Hypothek.

Diese Prämie kann verwendet werden, um das Zinsänderungsrisiko zu verringern und im Vergleich zu den variablen und Libor-Hypotheken einen konstanten Zinsaufwand aufzubringen. Bei wem ist eine Forward Hypothek sinnvoll? Für diejenigen Kundschaft, die ihr eigenes Konto auf ein Minimum reduzieren will, ist die Forward Hypothek ein geeignetes Mittel zur Finanzierung. Gegenwärtig sind wir in einer Zeit niedriger Hypothekenzinsen.

Daher kann sich eine Forward Hypothek auszahlen, wie wir im nachfolgenden Beispiel aufzeigen. Ein Kunde möchte eine Hypothek für 10 Jahre in einem Jahr abschließen. Der Kunde würde damit einen Aufschlag von 30 Basis-Punkten (0,3%) für die Festlegung des Zinssatzes zahlen.

Inwieweit sich dieses Unternehmen rechnet, können Sie zum jetzigen Zeitpunkt nicht mit Sicherheit sagen. Dem Kunden ist jedoch bekannt, dass wir uns derzeit in einer Phase niedriger Zinsen bewegen und wertet die Ergebnisse der Vorjahre mit dem "Interest Rate Development Tool" auf Hypoguide aus. Weil die Kunden risikoscheu sind und daher einen sicheren Lebensstil bevorzugen, sichern sie sich bereits heute den niedrigen Zinssatz.

Wenn zum Beispiel die Zentralbank die Zinsen erhöht, ist der Kunde auf der sicheren und unbesorgt. Der Begriff der Forward Hypothek kann auch auf die Ausweitung von Grundpfandrechten angewandt werden. Möglicherweise lohnt es sich, die Möglichkeit einer zwei Jahre im Vorfeld zu prüfen und bei niedrigen Zinssätzen ein Forwardgeschäft abzuschließen.

Darüber hinaus sollte sich der Konsument darüber im Klaren sein, dass viele Provider eine kostenlose Kündigung des Zinssatzes sechs Monate vor Auslaufen der Hypothek einräumen. Für den Verbraucher kann sich diese Möglichkeit auszahlen. Es kann sich auszahlen, frühzeitig über die Art der Finanzierung der Traumimmobilie nachzudenken. Im Niedrigzinsbereich und unter der Voraussetzung, dass eine Leitzinserhöhung durch die SNB möglich scheint, ist ein Forward-Geschäft eine Möglichkeit, die bei Abschluss einer Hypothek mindestens berücksichtigt werden sollte.

Was auch immer Sie sich aussuchen - der Hypotheken-Rechner von Hypoguide kalkuliert Hypothekenangebote von Kreditinstituten und Versicherungsgesellschaften 24 Monaten vor deren Verfall. Einschließlich der korrespondierenden Prämien für die Forward-Hypothek.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum