Lendico Kredit

Kredit Lendico

Investoren erwarten hohe Zinsen und Selbständige nehmen einen Kredit von einer Bank auf. Über eine Online-Plattform, z.B. Lendico oder Auxmoney, können Privatpersonen und jetzt auch kleine Unternehmen einen Kredit beantragen. Mit dem zweiten Darlehen werden viele Dinge einfacher. Das Filtern gibt mir eine übersichtliche Liste von Credits, auf die ich mich konzentrieren kann.

Bei Lendico gibt es jetzt auch Darlehen für Selbständige.

Selbständige Unternehmen haben oft Schwierigkeiten, Darlehen von Kreditinstituten zu bekommen. Die FinTech-Firma Lendico von Raketeninternet stellt nun auch Darlehen für Selbständige zur Verfügung und erwartet günstigere Bedingungen. FinTech-StartUp Lendico hat bisher nur Darlehen zwischen Privatleuten arrangiert, aber jetzt können auch unabhängige Unternehmen Darlehen aufnehmen. Die Kreditlinie beträgt zwischen 1.000 und 50.000 EUR, könnte sich aber bei entsprechendem Anlass in der Folge noch weiter erhöhen.

Die Lendico AG unterstreicht, dass die Rahmenbedingung besser sein sollte als bei traditionellen Kreditinstituten. Die Firma bewirbt, dass Selbständige keine besonderen Gebühren an Lendico entrichten müssen. Darüber hinaus sollte der Darlehensantrag weniger unbürokratisch sein als bei den Kreditinstituten. Lendico will neben dem Darlehen auch Selbständige bei der Aufbereitung aussagekräftiger und aktueller Informationen über ihre Unternehmensentwicklung mitwirken - ein Angebot, das sich die Bankenberater im täglichen Leben "einfach nicht leisten können".

Auf diese Weise sollen Unternehmen in der Lage sein, rascher zu wissen, ob sie ein vielversprechendes Businessmodell darstellen. Laut den Berichten von s3n sollten sich Investoren darüber im klaren sein, dass Lendico keine Sicherheiten für die Anlage bietet: "Investoren sollten sich bei der Anlage immer bewusst sein, dass Lendico nicht für den Zahlungsausfall eines Schuldners verantwortlich ist", sagte das Fachmagazin. "Obwohl Lendico ein Inkassounternehmen ausprobieren kann, ist es kein Ersatz für einen Verzug.

Dennoch ist mit dem FinTech-StartUp ein bedeutendes Problemfeld gelöst: Selbständige werden von den Kreditinstituten kaum mit Krediten versorgt, vor allem wenn es um kleine Beträge geht.

Lendico: Peer-to-Peer-Plattform gewährt jetzt auch Darlehen an Selbstständige

Für Selbstständige ist es üblicherweise schwierig, bei Kreditinstituten einen Kredit zwischen 1.000 und 50.000 EUR zu bekommen (höhere Kreditbeträge sind kaum gefragt). Auch für die Betreffenden gibt es jetzt eine Alternative: Die Kreditvermittlungsplattform Lendico hat bekannt gegeben, dass sie sich dieser Problematik widmen wird. Auch hier konnten die Freelancer bisher keine solchen Anleihen bekommen. Nach Ansicht der Gründer der Handelsplattform ist das Interesse der Kleinanleger an der Selbständigkeit höher als das der Kreditinstitute.

Bei Lendico handelt es sich um eine so genannte Peer-to-Peer (P2P)-Plattform. Das heißt, dass Menschen, die einen Kredit gewähren wollen, und diejenigen, die einen solchen Kredit brauchen, hier zusammengebracht werden. Die Lendico selbst agiert ausschliesslich als Intermediär und wird für ihre Dienstleistung in Gestalt einer "einmaligen Gebühr" bezahlt. Dies trägt der Darlehensnehmer. Mit Lendico wird nicht nur dafür geworben, dass Selbstständige und Freelancer in Zukunft einen Kredit bekommen können, sondern auch mit dem Hinweis, dass sie "billig" sind.

So hat die Fachplattform beispielsweise die Bedingungen für ein Darlehen von 9.000 EUR mit einer Dauer von vier Jahren publiziert. Der feste Fremdkapitalzinssatz (d.h. die eigentliche Zinslast, der Überschuss ist für die Kreditbearbeitung fällig) beläuft sich auf 7,22 Proz. Dazu kommt die "Einmalgebühr von 2,5 Prozent", deren tatsächlicher Betrag sich aus dem Nettokreditbetrag ergibt.

Die Lendico AG weist in diesem Rahmen darauf hin, dass die Vermittlungsplattform nicht für den Fall der Nichtrückzahlung eines Kredits haftbar ist.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum