Restschuldversicherung Vergleich

Vergleich der Restschuldversicherung

Die Vielfalt der Kreditformen und -formen ist so groß, wie die Angebote zur Restschuldversicherung so vielfältig sind. Dass eine Restschuld-Versicherung sinnvoll sein kann, zeigt auch der aktuelle Vergleich der Stiftung Warentest. Eine Restschuld-Versicherung muss nicht bei Ihrer Bank abgeschlossen werden. Berechnen Sie die Kosten des Darlehens einmal mit und einmal ohne Versicherung und vergleichen Sie.

Wie sieht die Restschuld-Versicherung aus und ob sich daher der Vergleich der Restschuld-Versicherung aus?

Wie sieht die Restschuld-Versicherung aus und ob sich daher der Vergleich der Restschuld-Versicherung aus? Eine Restschuldversicherung stellt sicher, dass ein Darlehensnehmer und seine Familienangehörigen oder Verwandten im Falle einer unverschuldeten Insolvenz versichert sind, was eine Rückzahlung des Darlehens verhindert. Eine solche Absicherung gilt z.B., wenn der Debitor aufgrund seiner Erwerbsunfähigkeit oder im Falle des Todes nicht in der Lage ist, das Darlehen zu tilgen.

Die Restschuldversicherung tritt in diesem Falle an die Stelle des Darlehensnehmers, indem sie die anfallenden Raten ausgleicht. Es wird dann eine Absicherung der verbleibenden Schulden empfohlen - und dann von den Banken mit Schwerpunkt gern empfohlen -, wenn z.B. die Finanzierung von Grundstücken, Kraftfahrzeugen, langfristigen Krediten oder auch Ratenkredite erfolgen sollen.

Der Ansatz der Kreditinstitute ist durchgängig verständlich, denn diese Versicherungsform sichert nicht nur den Darlehensnehmer und seine Verwandten, sondern natürlich auch die Kreditinstitute davor, Zahlungsverzögerungen vorzubeugen. Aber macht diese Absicherung wirklich immer sinnvoll und wie vergleichen Interessierte am besten die Restschuld-Versicherung? Vergleich der Restschuldversicherung - was ist eigentlich gedeckt und was ist gesichert?

Bei einer Versicherungspolice, die die Restverschuldung eines Darlehens decken soll, muss jeder Darlehensnehmer oder potenzielle Darlehensnehmer darüber nachdenken, was die Versicherungspolice wirklich decken und einfangen soll, bevor er die Restschuld-Versicherungspolice mit der Restschuld-Versicherungspolice vergleicht. Das ist nie dasselbe wie eine Krankenversicherung - das trifft natürlich auch auf diese Ausprägung zu. Beispielsweise werden in diesem Bereich Versicherungspolicen angeboten, die nur dann fällig werden, wenn der Versicherte stirbt, bevor das Darlehen vollständig bedient ist.

Andererseits gibt es bei anderen Versicherungen neben dem Tod auch eine Deckung für Erwerbsunfähigkeit, zum Beispiel durch Krankheiten oder Unfälle. Auch andere Versicherungen weisen darauf hin, dass die Verpflichtung zur Leistung im Sterbefall, bei Erwerbsunfähigkeit aufgrund von Unfällen oder Krankheiten, aber auch bei unfreiwilliger Erwerbslosigkeit und im Scheidungsfall gilt.

Vergleich der Restschuldversicherung - Achten Sie unbedingt auf Warte- und Warteräume! Die Versicherten müssen, wie bei jeder anderen Versicherungspolice, auf die zu beachtenden Sonderparameter achten. Bestehen Warteschlangen oder deckt die Krankenkasse immer? Was ist mit einer eventuellen Nachfrist, bevor die Krankenkasse aktiv und bewaffnet ist, um Schäden auszugleichen?

Für welchen Fall muss die Krankenkasse Leistungen erbringen und welche Ausschlüsse von Leistungen sind vom Leistungserbringer in den Versicherungsvertrag aufgenommen worden? Das sind alles Argumente, die jeder Versicherte von Unternehmen zu Unternehmen herausfinden muss, denn nur so kann die Restschuld-Versicherung unter gleichen Gesichtspunkten verglichen werden. Beispiel: Es gibt Dienstleister auf dem Markt, die Restschuld-Versicherung tritt nur in Kraft, wenn die Arbeitslosenquote des Versicherten mindestens drei Monaten (bzw. auch sechs Monaten) nach dem schriftlichen festen Versicherungsstart liegt - Achtung: Versicherungsstart nicht gleich dem Unterzeichnungstag!

Im Arbeitslosenfall muss der Versicherte auch beachten, wie lange die Versicherung, bei der die Restschuld-Versicherung abgeschlossen wurde, zur Zahlung von Leistungen verpflichtet ist. Die durchschnittliche Zahlungsdauer bei Arbeitslosenzahlen beträgt rund 18 Monate und ist nicht, wie oft fälschlicherweise vermutet, unbefristet. Restschuld-Versicherung - was und wie lange bezahlt sie?

Im Falle des Todes des Schuldners ist es ganz simpel, denn die Restschuld-Versicherung deckt in der Regel die ausstehenden Beträge und wirkt als eine Form der zusätzlichen Lebens-Versicherung - natürlich nur in der Höhe der Zahlung, die vertraglich festgelegt wurde. Im Falle der Erwerbslosigkeit erfolgt die Auszahlung in der Regel für höchstens 18 Kalendermonate und, wenn der Kreditnehmer arbeitsunfähig ist, nur für sechs Kalenderwochen.

Im Falle von Geschiedenheit hat sich allgemein herumgesprochen, dass die Restschuld-Versicherung abgeschlossen wird, wenn das Paar rechtlich getrennt ist. Diejenigen, die erwarten, bereits im so genannten Trennjahr Versicherungsleistungen zu erhalten, werden sich darüber unbefriedigen. Dabei wird im Regelfall, wie im Falle des Todes, das in schriftlicher Form als Deckungssumme festgelegte Geld ausgezahlt.

Vergleich Restschuldversicherung - Vergleiche Kreditbetrag und Guthabenkosten! Sie sieht sich als eine Form der Todesfallversicherung, mit der bestimmte Gefahren aufgefangen werden - für die Hausbank und den Anleihenehmer. Um das gute VerhÃ?ltnis zwischen den Darlehenskosten - und die Versicherungskosten sind Teil der aktuellen Darlehenskosten - und der Kreditlaufzeit in einem gesunden VerhÃ?ltnis zu erhalten, ist hier ein Audit von Bedeutung.

Wenn Sie ein günstigeres Darlehen kurzzeitig in Anspruch nehmen wollen - z.B. für ein Fernsehgerät der neuesten Serie -, müssen Sie nicht unbedingt die Restschuld-Versicherung abschliessen, da hier nur der Rückzahlungsbetrag mittelbar steigen würde. Je größer das Darlehen und je langfristiger die Duration, umso vernünftiger ist es, die verbleibende Verbindlichkeit abzusichern.

Vor einem eiligen Abschluss einer Versicherungspolice und ohne vorherige ausreichende Informationen ist es sinnvoll, sich von einem Spezialisten unterstützen zu lassen. Unser Fachpersonal in Ihrer Region führt für Sie einen Vergleich durch und präsentiert Ihnen konkrete Resultate - natürlich kostenfrei und völlig unkompliziert.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum