Royal Bank of Scotland Kreditkarte

Königliche Bank von Schottland Kreditkarte

ist eine Prepaid-Kreditkarte für viel zu hohe Gebühren. Erfahren Sie, wie Sie hohe Geldautomatengebühren leicht vermeiden können. Zahlung mit ec-Karte und Kreditkarte in Großbritannien.

Zusammenfassung: Royal Bank of Scotland alleiniger Durchfallerkranker im englischen Belastungstest - 30.11.16

Die Royal Bank of Scotland (RBS), die seit der Wirtschaftskrise weitgehend verstaatlicht ist, wurde von der Krise auf nächsten hart getroffen. In Großbritannien ist das betroffene Geld-Haus mit dem Belastungstest diesjährigen als einziger Institute on whole line durchgefallen, wie die englische Zentralbank am vergangenen Donnerstag teilte. "Der RBS ist nach wie vor anfällig für Finanz- und Wirtschaftsschocks", so die Aufsichtsbehörden.

Problematisch im bisherigen härtesten Belastungstest der Bank of England waren auch die großen Banken Barclays und Standard Chartered. Als stabil erwies sich im Belastungstest die übrigen Teilnehmer: die Großbanken HSBC und Lloyds (Lloyds Banking Group) sowie die englische Tochtergesellschaft der spanischen Großbank Banco Santander und die Hypothekenbank Nationwide.

Die Zentralbank hat im Stress-Szenario unter für schwerwiegende konjunkturelle Erschütterungen und deren Konsequenzen erlitten und die Finanzbilder der Kreditinstitute überprüft. Beispielsweise ging Prüfer von einer schweren Krise in China, einem weltweiten Wirtschaftsabschwung von 1,9 Prozentpunkten und einem Zusammenbruch von Währungen von Schwellenländern aus. Außerdem wurde eine Rückgang die Häuserpreise in Großbritannien rund 31% in fünf Jahren akzeptiert.

Gleichwohl sank die Hard Equity Ratio - der bedeutendste Indikator für das Stabilität eines Kreditinstitutes - für die RBS im Stress-Szenario um knapp zehn Zehntel auf 5,9Prozent. Dies galt auch für die enormen rechtlichen Risiken der Bank für, deren Vermächtnis, das nun erstmalig auch in den Stress-Test einbezogen wurde. Damit sieht sich die RBS, wie die Deutsche Bank, in den USA noch mit einer Buße von einer Milliarde Dollar konfrontiert für windig Hypothekengeschäfte aus der Zeit vor der Finanzmarktkrise.

Diese sollen dazu beitragen, das Anlegervertrauen in die Stabilität der Industrie zu stärken. Damit beweist die Bank müssen, dass sie bewaffnet ist für hart, aber glaubwürdig. Für die europäischen Fitness-Checks führt die Bank of England eigene Belastungstests durch. Sie hat sich von den Auswirkungen der Wirtschaftskrise noch nicht vollständig erholt und weist seit dem Jahr für Verluste auf.

An der RBS ist der englische Bundesstaat noch mit 73 Prozentpunkten vertreten. Nach der Veröffentlichung der Stresstestergebnisse sank der Kurs der Bank um bis zu fünf. Er lag bei 187 Punkten. Die Beteiligung ist damit weit von dem Punkt entfernt, an dem der Freistaat seinen Beitrag ohne Verlust veräußern könnte. Dafür müsste die Bundesregierung, die aktuell rund 72% der Aktien erhält hält, 407 Prozentpunkte pro Inhaber.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum